logo bayerwaldarzt

Arztpraxis Dr. Baloun

LEISTUNGEN

Medizinisch-diagnostische und präventive Betreuung durch unsere Praxis

Viele Leistungen vor Ort!

Ultraschalldiagnostik

Die Praxis verfügt über ein modernes stationäres High-End-Farbdoppler-Ultraschallgerät und ein mobiles, tragbares Gerät für Akutsituationen oder Hausbesuche. Dr. Baloun nimmt regelmäßig an Ultraschall-Fachkursen teil und hat im Rahmen seiner Ausbildung mehrere DEGUM-Kurse (Kl. Weiden, Uniklinik Regensburg) besucht und war neben der regulären klinischen Diagnostik auch als Dozent für Ultraschallkurse tätig.

Es werden folgende Untersuchungen durchgeführt:

Notfalllabor

In unserem Notfalllabor können wir einige schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen mittels hochqualitativer POCT-Diagnostik innerhalb von 15 Minuten diagnostizieren und schnell handeln.

Die Point-of-Care-Diagnostik (POC) ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil der modernen Medizin geworden. Überall dort, wo Schnelligkeit und Genauigkeit gefragt sind, stehen diese sofortigen Laborparameter zur Verfügung.

Unser Notfalllabor liefert wichtige Messwerte für die Früh- oder Differentialdiagnose von Herzinsuffizienz, akutem Koronarsyndrom und Lungenembolie. Die Biomarker Troponin I, CK-MB, Myoglobin, NT-proBNP, Blutzucker, INR, hkt, CRP und D-Dimere können innerhalb von 10 Minuten quantitativ und hochgenau bestimmt werden.

Die folgenden Krankheiten können erkannt oder ausgeschlossen werden:

Wir verwenden hochmoderne exakte skandinavische Analysatoren mit voller Konnektivität.

Herzdiagnostik

Wir aktualisieren regelmäßig unsere Ausrüstung für eine fortschrittliche Herzdiagnostik und verwenden daher derzeit ein hochmodernes System von Schiller. Es gibt eine Reihe neuer, nützlicher Funktionen, die mit der Holter-Messung der elektrischen Herzaktivität zur Verfügung stehen, wie z. B. die automatische P-Wellen-Analyse oder die Messung des kardialen Stressindex.

Die Elektrokardiographie misst die feinen elektrischen Ströme des Herzmuskels und leitet sie als Signalkurve ab. Sie wird zur Diagnose von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt.

Die Ergometrie wird zur Diagnose von Kreislauferkrankungen und Belastungsrhythmusstörungen sowie zur Leistungsbewertung eingesetzt.

Beim Langzeit-EKG wird eine Elektrokardiografie über einen längeren Zeitraum (in der Regel 24 Stunden) abgeleitet. Sie dient zur Abklärung z.B. von Herzrhythmusstörungen, Herzrasen oder anfallsartigen Symptomen.

Der ABI-Index ist ein Wert, der mit Hilfe der Dopplersonographie und Blutdruckmessungen ermittelt werden kann. Der Index ist der Quotient aus dem Blutdruck in der unteren Extremität und dem Blutdruck in der oberen Extremität. Er wird zur Abschätzung des kardiovaskulären Risikos und zur Beurteilung des Fortschreitens von Gefäßverschlüssen verwendet.

Hier wird der Blutdruck über einen längeren Zeitraum (meist 24 Stunden) gemessen. Sie wird zur Erstabklärung von Bluthochdruck, zur Überprüfung von Blutdruckeinstellungen und z.B. bei Verdacht auf nächtlichen Bluthochdruck eingesetzt.

Mit der Pulsoximetrie wird die arterielle Sauerstoffsättigung gemessen. Die Pulsoximetrie wird bei Notfällen, z.B. Schock, als Standardmonitoring des Patienten eingesetzt.

Die Spirometrie wird angewandt zur Untersuchung der Lungenfunktion, z.B. zur Diagnostik und Verlaufskontrolle von Asthma bronchiale, COPD oder anderen Lungenerkrankungen. 

Der Schellong-Test dient der Überprüfung des Blutkreislaufs. Er dient der Diagnose von Patienten mit Ohnmachtsanfällen oder Schwindelgefühlen.

seit dem 01.09.2019 ist die HIV-Präexpositionsprophylaxe (HIV-PrEP) für bestimmte, besonders für eine Infektion mit HIV gefährdete Risikogruppen eine Leistung der gesetzlichen Kranken­versiche­rung. Unsere Praxis erhielt aufgrund von einer spezialisierten Weiterbildung die KV-Berechtigung hierzu, sodass wir ab sofort diese Leistungen im Rahmen von einer Kassenleistung anbieten dürfen.


Falls Sie Interesse an einer HIV-PrEP haben und bisher noch keine PrEP nutzen sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne! Da unsere PrEP-Klienten in der Regel eine sehr entfernte Anfahrt haben, wird die Labordiagnostik mit einem Termin zur PrEP-Beratung und Untersuchung immer zusammengebunden. Falls anschließend medizinisch alle Bedingungen für einen sicheren PrEP-Einsatz gegeben sind, bekommen Sie per E-Rezept oder  auf Wunsch per Post ein entsprechendes Rezept und eine erneute Kontrolle wird vereinbart.

Während der aktiven PrEP-Einnahme sind Laborkontrollen (HIV-Test, Tests auf sexuell übertragbare Infektionen, Nierenfunktion etc.)      und auch eine ärztliche Beratung alle 3 Monate notwendig.

Ihre Untersuchungsbefunde können Sie auf Wunsch 3 – 4 Werktage nach der Probenentnahme gern via eMail oder unserer PatMed – App erhalten. Wir benutzen hohe Sicherheitsstandards zum Verschlüsseln der E-Mail-Kommunikation via Tobit-Software.

Vorsorge

Wir besprechen mit Ihnen Impfpläne und individuelle Vorsorge. Bringen Sie dazu auf jeden Fall Ihren Impfpass mit. Die Praxis verfügt über moderne Erfassung-Software der Impfungen mit einer Recall-Funktion. Zudem finden Sie bei uns eine zertifizierte Gelbfieberimpfstelle. Die Kosten für die meisten Schutzimpfungen werden von den Krankenkassen getragen.   

Vorsorgeuntersuchungen für Patienten mit Diabetes Typ 2, COPD, Asthma bronchiale, koronare Herzerkrankung können Folgebeschwerden lindern oder vermeiden   

Unsere Praxis gehört zu den qualifizierten Praxen, die das sogenannte Hautkrebs-Screening durchführen können. Gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren haben alle zwei Jahre einen Anspruch auf diese Methode der Hautkrebs-Früherkennung (Kosten übernimmt die Krankenkasse). Vorbereitung:  Entfernen Sie jeglichen Körperschmuck. Verzichten Sie auf das Auflegen von Make-Up.

Die Früherkennung von bestimmten Krankheiten ist eine wichtige Präventionsmaßnahme. Wer sie regelmäßig wahrnimmt, tut etwas zum Erhalt der Gesundheit und zur Verbesserung der Heilungschancen. Je früher schwere Krankheiten erkannt werden, desto besser sind oft die Möglichkeiten, darauf medizinisch zu reagieren. Gesetzlich Krankenversicherte haben einen Anspruch auf eine ganze Reihe regelmäßiger Früherkennungsuntersuchungen.

Diese sind abhängig vom Geschlecht und Alter und werden jeweils in unterschiedlichen Abständen gewährt.

  • ab 18 Jahren bis zum Alter von 35 Jahren (Frauen und Männer): ein einmaliger, allgemeiner Check-up, Bauchultraschall
  • ab 35 Jahren (Frauen und Männer): Alle drei Jahre ein allgemeiner Gesundheits-Check-Up zur Früherkennung zum Beispiel von Nieren-, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes.  Für unsere Patienten im GUAD-Netz alle 18 Monate!
  • Innerhalb des Check-Ups: Ab Herbst 2021 außerdem einmalig ein Screening auf eine Hepatitis B- und Hepatitis C-Virusinfektion. Damit sollen unentdeckte Infektionen erkannt und frühzeitig behandelt werden, um Spätfolgen zu verhindern. Liegt der letzte Check-up keine drei Jahre zurück, kann das Screening übergangsweise auch separat erfolgen.  

  • ab 35 Jahren (Frauen und Männer): Alle zwei Jahre ein Hautkrebs-Screening (Früherkennung). Dabei wird die Haut des gesamten Körpers in Augenschein genommen
  • ab 45 Jahren (Männer): jährliche Krebsfrüherkennungsuntersuchung der Genitalien und Prostata  
  • ab 50 Jahren (Frauen): Früherkennung von Darmkrebs – und zwar als jährlicher Test auf verborgenes Blut im Stuhl.  
  • ab 50 Jahren (Männer): Früherkennung von Darmkrebs – und zwar im Alter von 50 bis 54 Jahren wahlweise als jährlicher Test auf verborgenes Blut im Stuhl oder ab 50 Jahren durch zwei Darmspiegelungen im Mindestabstand von zehn Jahren.  
  • ab 55 Jahren (Frauen): Früherkennung von Darmkrebs – und zwar wahlweise alle zwei Jahre als Test auf verborgenes Blut im Stuhl oder durch zwei Darmspiegelungen im Mindestabstand von zehn Jahren.  
  • ab 65 Jahren (Männer): einmaliger Anspruch auf eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Aneurysmen der Bauchschlagader

 

Jede Kasse kann zudem in ihrer Satzung weitere Untersuchungen als freiwillige Leistungen vorsehen. Dies sollten Sie im Einzelfall mit Ihrer Krankenkasse klären.

Gelbfieberimpfung

Unsere Praxis ist eine WHO-zertifizierte Gelbfieberimpfstelle. Bei Bedarf sprechen Sie uns diesbezüglich an. In der Regel halten wir immer Gelbfieberimpfstoff vor, sodass auch kurzfristig geimpft werden kann.  

očkování

Hausbesuche

Selbstverständlich führen wir auch Hausbesuche sowohl zur Betreuung chronisch kranker Patienten als auch im Akutfall durch, falls Sie einmal krankheitsbedingt die Praxis nicht aufsuchen können. Bei einem solchen medizinischen Anlass, rufen Sie uns bitte gleich an. Teilen Sie kurz Ihr Problem mit, damit wir die Dringlichkeit eines Besuches abschätzen können.

Sonstiges

Wir führen Untersuchungen für z. B. LKW-Tauglichkeitsuntersuchung, G26-Untersuchungen, Berufseignungsuntersuchung u.a. durch

Was auch immer z.B. für Arbeitgeber, Kindergarten, Fitnessstudio oder Reiserücktrittsversicherung nötig ist. Hierunter zählen auch Gesundheitsattest u.v.m.